Kreismeisterschaft für Mannschaften

18. Februar 2024

In der großen Halle des Schulzentrums Kücknitz gab es ein dichtes Gedränge. Gleich 33 Turnteams mit 110 Turnerinnen hatten sich zur Teilnahme an den Meisterschaften für Mannschaften in der Pflicht und in der Kür angemeldet. Das war ein Teilnahmerekord. Die Wettkämpfe mussten über den Tag in zwei Durchgängen durchgeführt werden. Eine besondere Herausforderung für die Kampfgerichte.

Insgesamt wurden 6 Meistermannschaften gekürt. Dreimal ging der Titel an Lübeck 1876, zweimal an den SC Buntekuh und einmal an den TSV Schlutup.

In der Kür gab es nach Jahrgangsgruppen drei Meistertitel zu vergeben. In der Leistungsklasse 2 der Jahrgänge 2009-2012 sicherte sich der TSV Schlutup (Sofia Weber, Pia Steinhauer, Mirja Scheppach) mit 132,55 Punkten den Titel. Der zweite Titel in der LK2 ging an die Mannschaft von Lübeck 1876 (Senta Wulf, Lena Wulf, Amelie Dittert). In der Jahrgangsstufe 2008 u.ä. wurden 141,85 Punkte erturnt. Auch in der Leistungsklasse 3 war die Mannschaft von Lübeck 1876 mit Greta Kleissl, Lene Kleissl und Greta Rozecki ganz oben auf dem Treppchen. Die Mädchen der Jahrgänge 2013-2015 erreichten 95,2 Punkte.

Bei den P-Stufen-Meisterschaften überraschte der SC Buntekuh mit gleich zwei Meistertiteln. In der Jahrgangsstufe 2009 u.ä. setzen sich Tessa Schwarz und Mia Wulf mit 123,55 Punkten gegen fünf weitere Mannschaften durch. In der Gruppe 2014-2017 erturnten die SCB-Mädchen Lina Hertzberg, Elena Hertzberg, Emily Ciesler und Lia Welker 156,4 Punkte für den Titel.
In der am stärksten frequentierten Altersstufe 2010-2013 in der gleich 10 Mannschaften um den Meistertitel wetteiferten, setzte ich die Mannschaft von Lübeck 1876 mit Frieda Hölzen, Emilie Reggentin, Zeynep Akdemir und Ewelin Zwick mi 172,0 Punkte durch. Mit nur 1,6 Punkten Rückstand wurde die Mannschaft des SC Buntekuh (Inka Jendrasiak, Leni Schmidt, Sonja Schunk, Mayla Wetendorf) ganz knapp Vizemeister.

Doppelerfolg für den SC Buntekuh Lübeck

Den Zuschauern der durchgängig sehr gut besuchten Meisterschaften wurden viele schöne Übungen an den Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden gezeigt. Dafür gab es viel Beifall von den Rängen. Ein besonderen Applaus verdiente sich auch Jana Schiemann von der Lübecker Turnerschaft. Durch den kurzfristigen Ausfall ihrer Teamkollegin absolvierte Jana ohne Aussicht auf das Siegerpodest den Wettkampf allein und erreichte 61,45 Punkte. Eine wunderbar sportliche Einstellung. Turnen ist Spitze!

Der Kreisturnverband Lübeck bedankt sich bei den vielen Helfern, Trainern, Kampfrichtern und Organisatoren sehr herzlich.

Fotos: KTV/J. Wussow

About Post Author

Vielen Dank!